Frohe Stunde

Herzlich willkommen!

Warum überhaupt?

Seit 2020 gibt es die frohe Stunde von bächle & spree. Sie ist der Raum für die „Gemeinschaft der Digitalisierung“  – ein Raum, in dem Du dich mit KollegInnen aus der Verwaltung vertrauensvoll, auf Augenhöhe, ganz unbezwungen und in der geschätzten bächle & spree-Atmosphäre austauschen kannst. Im Mittelpunkt immer: die digitale und innovative Kommune.

Wie funktioniert es? Wir tauschen uns eine Stunde aus. Mal gibt es einen Überraschungs-Gast, mal bringt ein/e TeilnehmerIn einen Impuls ein. Die Stunde steht im Zeichen des Netzwerkens, der gegenseitigen Unterstützung und des Austausches. Verpflichtend ist nichts, Gemeinschaft ist alles. Einzige Bedingung: Du in einer kommunalen Verwaltung tätig.

Nach genau(!) einer Stunde ist die „Frohe Stunde“ immer vorbei. Und was bringt das? Viel! Zum Beipiel Kontakte, Input, Inspiration, gute Laune, Abwechslung, Reflexion und vielleicht was anderes. Am Ende ist die frohe Stunde das, was ihr als Community draus machen.

Die „Gemeinschaft der Digitalisierung“ ist übrigens weder eine geschlossene Veranstaltung, noch ein Geheimclub und erst recht keine esoterische Veranstaltung. Gerne kannst Du geschätzte KollegInnen, für die der Austausch interessant ist, dazu einladen. 

Ich freue mich, dass Du dabei bist,
Carlo Schöll, bächle & spree

Werte & Regeln

 

Verflixt, jetzt wird es doch ein wenig verschwörerisch. Klar, eine Gemeinschaft braucht ein paar Werte und Regeln: Hier sind sie…

Es gilt das bewährte bächle & spree-Du. Das soll keine Frage des Respekts sein, es geht um eine Stimmung, eine Arbeitsatmosphäre in unserer Gemeinschaft – „Sie“ schafft Distanz, die wir überwinden wollen. Es wird aber auch niemand dazu gezwungen : )

Offenheit in allen Belangen. Lasst uns zum Punkt kommen und nicht um den heißen Brei herum reden – sowohl in unseren Gespräch, als auch in puncto Rückmeldung und vor allem Erwartungen.

Die Lösung bringt uns weiter. Wenn wir nur Probleme beschreiben, lösen wir dadurch keine. Es braucht immer einen konkreten Lösungsvorschlag, über den man diskutieren und am Ende auch entscheiden kann.

Werte vor Ämtern. Ist die gute Idee weniger wert, weil sie von der SachbearbeiterIn und nicht von der BürgermeisterIn kommt? Eben. Lasst uns den Menschen mehr wertschätzen als das Amt oder die Position, lasst uns auf Augenhöhe miteinander reden.

Die Stimmung macht die Sache rund. Freundlichkeit, Fröhlichkeit und Humor machen die Lage vielleicht nicht besser, aber erträglicher!

Anmeldung zur nächsten frohen Stunde

powered by eveeno.de

Kontaktieren Sie mich

Carlo Schöll

Bayernstraße 6
79100 Freiburg

0176 / 24239746

mail(at)baechleundspree.de

Kontakt